greenwhite.
S.

Gestern hat mir T. Erzählt, dass ihm S. Erzählte, dass er jetzt seine neue Flamme hat.
& dass wir uns erst für Sex treffen wollten, er das dann ja aber absagen musste.
Wichser!
Dass er selbst total heiß darauf war - das erzählte er natürlich nicht.
Dass er mir erst zusagte & dann 3 Tage später plötzlich total überraschend seine neue Uschi da war - das natürlich auch nicht.
Es ärgert mich so, dass er nach außen kommuniziert, dass es zwischen uns hauptsächlich eine Sache um Sex war.
Das ist sl zum kotzen, weil ea das eben nicht ist.
Aber er wollte sich bestimmt gut darstellen.
T. Meinte auch, dass S. Sich dabei wohl fühlte (anscheinend), dass ihn 2 Frauen wollen.
Wichser!!
Ich hätte T. Gerne noch so einiges um S. Erzählt, aber die Zeit/das Timing fehlte dafür.
Das hat mich eeecht geärgert!
Ich hoffe, ich kann das irgendwann mal nachholen.
Darüber hinaus hat er aber auch so Sachen von S. Erzählt, die ihm in keinem guten Licht dastehen ließen.
Dass T. Als auch seine Frau den Eindruck haben, dass er sehr "zielorientiert" in seinen Freundschaften ist,
Also diese nur führt, wenn er etwas davon hat.
& sich einerseits meldete & Interesse an Treffen bekundete, dann aber nicht auf Nachrichten antwortete.
Ich wollte ihn dann schon fast automatisch in Schutz nehmen, weil ich z.T. Ja weiß, wie es in ihm drin aussieht,
Dass er den Eindruck hat, als würde ihm wenig Interesse entgegen gebracht werden, er frustriert ist
& generell ja das Gefühl hat, sein Leben alleine zu bestreiten (was ich gut kenne).
Das fiel mir aber auf, diese Tendenz von mir.
Ich wollte ihn rechtfertigen, obwohl er sich doof verhielt, was er im Kern nicht ist,
Sondern eigentlich nur sehr traurig & einsam (vermute ich).
Aber da lässt er halt keinen ran.
Das bestätigt aber auf jeden Fall, dass nicht nur ich ihn als egozentrisch wahrnehmen, sondern er es wirklich ist.
Dafür wird er Gründe haben, aber wenn er selbst nicht bereit ist, seine Schotten einzureißen, wird ihm niemand helfen können.
Im Endeffekt kann man andere also 0 beeinflussen.
Man kann sich nur mit dem abfinden, wie sie sind.
Ich muss S. Wirklich los lassen.
Das hat keinerlei Aussicht.
& ich muss mich von diesem Beschützerinstinkt lösen (kommt das von meiner Mutter?).
Es ist schwierig, hart zu sein, wenn du siehst, wie ein Mensch wirklich ist, obwohl er sich scheiße verhält.
Das Problem ist wohl, dass S. Sich auch zu mir scheiße verhielt & verhält,
Sonst hätten wir es überstehen & bewältigen können.
Ist schon komisch.
Nach außen hat er so einen Schutzpanzer, aber ich (behaupte ich mal) kenne ihn wirklich,
Kann auf sein Inneres blicken.
Schade alles.
13.5.18 10:02
 
Letzte Einträge: -, K., ..., Angst vor'm schlafen, K., ...


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de