greenwhite.
--.

Darf ich mich auch ohne deine Zustimmung lieben?
Was passiert, wenn deine Zustimmung weg fällt & ich es trotzdem noch tue?
Fühlt sich einsam in meiner Vorstellung an.
Als ob ich es doch bräuchte.
20.6.17 22:12


Werbung


.

Als müsste ich mich für das eine oder das andere entscheiden.
Was ist denn dann die Konsequenz?
Zuneigung nur bei Zustimmung?
Was ist, wenn ich ohne das Leben kann?
Was ist bzw. was macht das mit mir, wenn es wirklich so ist?
Du bist soweit weg, soweit weg.
20.6.17 22:07


--

Das verrückte ist: Ich kann dich eigentlich gar nicht los lassen,
weil du liebst einen Teil von mir, auf den ich angewiesen bin.
Ich habe das Gefühl, ich lehne mich selber ab, wenn ich dich ablehne & trotzdem ist da ein Stück zu-sich-selber-stehen in mir.
Es ist verrückt.
& trotzdem fehlt mir die Bestätigung.
Oder besser: Die fehlende Bestätigung macht mir Angst.
Was, wenn ich sie gar nicht brauche?
Ich fühle mich so weit entfernt von dir.
Mama.
20.6.17 22:05


-

Ich liebe dich - oder zumindest Teile von dir.
Aber es gibt auch Teile von dir, die mich stören, die mir nicht gefallen & mir weh tun.
& deshalb muss ich mich selbst schützen.
Mein eigener Selbstschutz steht vor allem anderen.
20.6.17 22:00


( - :

Es bringt (mir) überhaupt nichts, mir die Liebe zu S. zu verbieten.
Sie ist da & ein Teil von mir & damit legitim.
Ein größeres Bisschen glaub ich mir das auch selber.
Ein kleineres Bisschen hat immer noch Angst vor einer überdimensionalen Kritik.
Aber egt kann die mir auch nichts.
11.6.17 20:39


Sex & Liebe & Hass

Der Abend mit S. war fabelhaft.
Durch den Sex bin ich total auf Wolke 7.
Ich habe gerade interessante Artikel zu Hassliebe gelesen.
Ich frage mich, ob ich S. so sehr liebe, dass ich es wirklich mit ihm wagen würde, dass 'gemeinsam' zu schaffen.
Mit Unterstützung vll oder so.
Oder ob ich mir einfach nur beweisen muss, dass ich es wert bin, dass sich jemand für mich ändert.
So wie meine Schwestern.
Ich habe eine Heidenangst, so zu werden oder sowas zu brauchen.
Woher soll ich das wissen?
11.6.17 17:04


:(

Heute fühl ich mich so richtig einsam.
Mir gings den ganzen Tag so schlecht.
Jede Person, mit der ich Kontakt hatte, konnte mir irgendwie nicht das Gefühl geben, was ich brauche.
Ich habe S. vermisst oder jemanden, der aich richtig um mich kümmert.
Ich liebe das.
Mir fehlt das total.
Früher gabs das ja auch nicht.
Manchmal bin ich wirklich wie so ein kleines bedürftiges Kind, zumind. in mir drib.
Mir fehlt einfach hier jemand, bei dem ich echt ich sein kann.
Der an solchen Tagen mal da ist.
Nur für mich. Ohne Gegenleistung.
Ist das zu viel erwartet?
Ich weiß es nicht.
Früher hätte es das vielleicht geben sollen.
Ganz bedingungslos.
Hm.
5.6.17 20:04


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de